Schwere Touren

Saalburg-Herzberg-Runde

Saalburg-Herzberg-Runde

Geeignet für
∙ Rollstuhlfahrer mit Zuggerät*
∙ Handbiker*
∙ Senioren
∙ Gute Kondition

*Eine Begleitperson ist erforderlich

Streckenlänge
ca. 9 km, Rundweg

Dauer
ca. 3 Stunden

Höhendifferenz
∙ ca. 230 m
∙ Hinauf zum Roßkopf steiler Anstieg mit bis zu 12 %
∙ Nach Überquerung des Limes steile Abfahrt auf schmalem Naturweg mit starker Seitneigung, ca. 5 %!
∙ Später, am Willy-Maaß-Weg Trail-Strecke auf Naturweg mit Gefälle bis zu 12 %
∙ Sehr gute Bremsen erforderlich

Wegbeschaffenheit
∙ Überwiegend breite, befestigte Forstwege
∙ Streckenabschnitte auf schmalen Naturwegen (Trails)
∙ Hindernisse, wie zum Beispiel Wurzeln und Steine im Streckenverlauf 

Start- und Zielpunkt
Rollstuhlfahrerparkplätze am öffentlichen Parkplatz an der Saalburg

Parkplätze
öffentlicher Parkplatz an der Saalburg mit Rollstuhlfahrerparkplätzen

Behindertentoilette
im Bereich Haupteingang des Saalburgmuseums, geöffnet während der Öffnungszeiten des Museums.


Einkehrmöglichkeit
bei gutem Wetter Außenbewirtschaftung am „Berggasthof Herzberg“ 

Besonderheit
Die Saalburg kann von März bis Oktober besichtigt werden. Weitere Informationen zum Thema Barrierefreiheit der Saalburg finden Sie auf der Website von TaunusTouristik Service e.V. Im weiteren Verlauf bietet der Rundweg eine hervorragende Fernsicht in den Hintertaunus und in das östliche Rhein-Main-Gebiet. Der Herzbergturm, leider nicht barrierefrei zugänglich, ist ein weiteres Highlight des Rundwegs und auch einen Abstecher wert.